Demokratie leben mit den Jüngsten unserer Gesellschaft

Wie kann es gelingen, in Familie und Kindergarten eine demokratische Alltagskultur zu leben, in der das Kind sich als wichtiger Teil einer Gemeinschaft wahrnehmen kann? Kleine Schritte dahin können sein: Die Persönlichkeit aller einzelnen Mitglieder der Gemeinschaft wahrnehmen und wertschätzen; Kinder in Alltagsprozesse mit einbinden und zur Mitbestimmung befähigen; Verantwortung fürs Handeln tragen.
Ein Workshop mit viel Gedankenaustausch, damit die folgende Generation den Wert demokratischer Prozesse im Herzen tragen kann, geleitet von Susanne Kayko, Pädagogin im Waldkindergarten, systemische Beraterin.
Coronabedingt ist eine Voranmeldung möglich: kontakt@waldkindergartenpassau.de

Dauer 3 Std.
Eintritt frei. Spende willkommen

Ideen gesucht: Aufruf zur Beteiligung! — Eure Ideen für Passau und Region!

Erstmals gibt es zu den „Wochen zur Demokratie“ einen Innovationsfonds, um Vorhaben zu fördern, die das gesellschaftliche Miteinander stärken. Damit schaffen wir einen Rahmen, der Mut machen soll, neue Ideen zu entwickeln. Durch die Preisgelder möchten wir zugleich helfen, diese Ideen in die Tat umzusetzen.
Insgesamt stehen drei Preise im Wert von 1.800 Euro zur Verfügung. Die Vergabe ist an ein Ideenlabor gebunden, zu dem alle Interessierten ihre Ideen einbringen und gemeinsam ausarbeiten können.
Ziel ist, den Innovationsfonds weiter auszubauen. Unternehmen aus der Region könnten in den Fonds spenden, um neue Ideen zu unterstützen und ihre gesellschaftliche Verantwortung zu erweitern.
Ideenlabor für ein gutes Miteinander
Ihr habt eine Idee, wie ihr das Miteinander in Eurem Stadtteil verbessern könnt? Ihr möchtet den Klimaschutz stärken? Oder einen Einkaufsservice für Mitbürger etablieren? Zum Ideenlabor könnt ihr Eure Ideen einbringen und gemeinsam mit anderen weiterentwickeln. Teilnehmen können alle interessierten Personen. Wer noch keine konkrete Idee hat, sich aber kreativ engagieren möchte, ist ebenfalls herzlich willkommen.
Beim Abschlussfst der Wochen zur Demokratie werden die besten Vorschläge von einer Jury prämiert. Mit dem Preisgeld könnt Ihr die Realisierung eurer Ideen angehen:
   1. Platz: 1000 €
2. Platz:   500 €
3. Platz:   300 €
Ziel ist, den Innovationsfonds künftig weiter ausbauen zu können. Unternehmen könnten etwa in den Fonds spenden, um die Umsetzung neuer Ideen zu ermöglichen und hierdurch gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Dauer 6 Std.
Eintritt frei
Eine Voranmeldung ist möglich unter: anmeldung@wochen-zur-demokratie.de

Unser Morgen gestalten wir heute!

Circa 150 junge Menschen waren 2019 bei unserer ersten Jugendkonferenz mit dabei. Wow! An diesen Erfolg wollen wir anknüpfen. Auch in diesem Jahr könnt ihr eure Ideen und Visionen für eure Heimatgemeinden entwerfen und im Gespräch mit politisch Verantwortlichen diskutieren.
Gemeinsam erarbeitet ihr Themen, die euch wichtig sind und zu denen ihr Veränderungen anregen möchtet. Doch nicht nur das. Vor allem geht es um eure Lösungsvorschläge – präsentiert auf Augenhöhe mit den Entscheidungsträgern. Zum Abschluss folgen direkte Statements der Kommunalpolitiker, was umgesetzt werden könnte.
Teilnehmen können Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren aus dem Landkreis Passau über ihre Schulen. Ihr hört von uns!

Unser Morgen gestalten wir heute!

Circa 150 junge Menschen waren 2019 bei unserer ersten Jugendkonferenz mit dabei. Wow! An diesen Erfolg wollen wir anknüpfen. Auch in diesem Jahr könnt ihr eure Ideen und Visionen für eure Heimatgemeinden entwerfen und im Gespräch mit politisch Verantwortlichen diskutieren.
Gemeinsam erarbeitet ihr Themen, die euch wichtig sind und zu denen ihr Veränderungen anregen möchtet. Doch nicht nur das. Vor allem geht es um eure Lösungsvorschläge – präsentiert auf Augenhöhe mit den Entscheidungsträgern. Zum Abschluss folgen direkte Statements der Kommunalpolitiker, was umgesetzt werden könnte.
Teilnehmen können Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren aus dem Landkreis Passau über ihre Schulen. Ihr hört von uns!

Wir pfeifen auf den Gurkenkönig

Geschlossene Schulveranstaltung
Eines Tages taucht bei der Familie Hogelmann ein seltsamer Gurkenkönig auf. Seine Untertanen haben ihn abgesetzt. Sie wollen keinen Despoten, der nur an das eigene Wohlergehen denkt. Nun versucht er, seine Machtinteressen in der Familie Hogelmann durchzusetzen. Er manipuliert den Vater und spielt die Familienmitglieder skrupellos gegeneinander aus, bis die Kinder die Sache in die Hand nehmen.
Christine Nöstlinger gewann 1973 für dieses Buch den Deutschen Jugendliteraturpreis.
Regie: Annika Pilstl und Dorothee Carls
SpielerInnen: Andra Taglinger, Manfredi Siragusa, Gerti Tröbinger

Eintritt Geschlossene Schulveranstaltung
Dauer jeweils 50 Minuten

X