Als erstes denkt man an Hügelbeete und Schweine, die die Bodenbearbeitung übernehmen. Doch hinter dem Begriff „Permakultur“ steckt viel, viel mehr.
Im Mittelpunkt jedes Permakultur-Projektes stehen ethische Grundsätze: schätze die Erde, schätze die Menschen, begrenze Konsum und Wachstum und teile Überschüsse.
Permakultur bedeutet das Zusammentragen von Lösungen, Werkzeugen und Methoden aus verschiedensten Kulturen und Bereichen mit dem Ziel, durch konkrete Projekte das Miteinander-Leben sinnstiftend zu gestalten.
Sie ist ein Weg, das eigene Umfeld zu verändern. Die zukunftsfähige Gestaltung für naturverbundene Gesellschaften und nachhaltiges Zusammenleben ist generationsübergreifender Wunsch.

Die Teilnehmenden treffen sich auf dem Parkplatz vorm Gutsbräu und spazieren gemeinsam (ca 10 min.) zu einem, nach Prinzipien der Permakultur betriebenen Hof. Nach der Besichtigung findet eine Einkehr beim Gutsbräu statt mit Impulsvortrag und Austausch. Durch das Programm führen Jörg Schäfer (links), Astrid Gelaudemans und Christian Domes.

Ort: Gutsbräu Straßkirchen, Scheibe 1, 94121 Salzweg
Zeit: 23. Oktober, 16:00 – 19:00 Uhr
Anmeldung: erwünscht unter permakultur@zeitgeistY.bio
Eintritt: frei – Spenden erwünscht

X